Free Shipping within Germany. Worldwide from 100€.
Free Shipping within Germany. Worldwide from 100€.
Warenkorb 0
×
PRODUCTS

Growing Seeds of Africa

Worum geht es bei dem Projekt?

Plastic4Good
Neue Arbeitsplätze und verbesserte Umweltbedingungen in Afrika und unseren Ozeanen durch Kunststoffrecycling.


Wir alle haben Bilder von Plastikabfällen gesehen, die in unseren Ozeanen schwimmen, aber woher kommt dieser Plastikmüll? Der größte Teil des Plastiks in unseren Ozeanen wird dort nicht direkt deponiert, sondern von Flüssen ins Meer getragen. Unser Ansatz ist es daher, an die Wurzel des Problems zu gehen und den Kunststoff nicht ins Meer gelangen zu lassen.


Der Rohstoff liegt hauptsächlich
auf der Straße.
Wir müssen es nur aufheben.


Wir sehen Kunststoffabfälle als einen Rohstoff, der in Wertstoffe umgewandelt werden kann. Dazu kaufen wir Altkunststoffe von der Bevölkerung ein und recyceln sie zu neuem Wertstoff, der als Alternative zu Holz angesehen werden kann. Auf diese Weise schaffen wir Arbeitsplätze in einem Land mit einer Arbeitslosenquote von 50%, in dem die Arbeitsplätze meist über Beziehungen verfügbar sind. Dies wird insbesondere Waisenkindern helfen, die das Waisenhaus nach Vollendung des 18. Lebensjahres verlassen müssen, ohne jegliche Beziehungen oder soziale Netzwerke. Die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze wird neue Perspektiven und Chancen für ihre Zukunft bieten.
Die Waldfläche in Kenia macht derzeit nur 3% des Landes aus. Durch den täglichen Gebrauch und den Mangel an Alternativen zu Rohstoffen werden ganze Flächen teilweise abgebaut. Dies führt zu sinkendem Grundwasser und damit zu Erosion und Überschwemmungen, was nicht nur die Nahrungsmittelproduktion, sondern auch die Wetterbedingungen erschwert. Mit unserem alternativen Baumaterial können wir sicherstellen, dass weniger Holz benötigt wird und sich unser Projekt positiv auswirkt. Plastic4Good, so einfach ist das.



Mehr über das Projekt: www.growingseeds-of-africa.org

Plastische Verschmutzung – Ein globales Unternehmen.